Barbara Wolfart Barbara Wolfart

Warum Kunst?

Es ist die Chance das Leben noch einmal auf einer ganz anderen, nicht realen Ebene, zu erleben, zu hinterfragen, nachzuvollziehen.

Nicht immer kann ich es „danach“ besser verstehen.

‚danach‘ das heißt wenn es gelungen ist meinen Gedanken und Empfindungen,

eine neue Form, eine andere Farbe oder unverbrauchte Worte zu geben.

Das Geheimnis wird selbst dann immer noch bleiben.

Kunst gibt mir die Möglichkeit Ideen in bildhafte Metaphern zu verwandeln,

Fantasien und Spiel zuzulassen um Darstellungen Raum zu geben.

Zusammenhänge und Stimmungen in Worten und Geschichten zu erschaffen.

Oberflächen zu durchbrechen und Tiefen auszuloten.

Intuitionen zu folgen und dem Gewicht der Leichtigkeit oder der Schwere nachzuspüren.

Sensibel zu werden für die großen und kleinen Emotionen

um ihnen dann eine Entsprechung in meiner Arbeit zu geben.

Ich lerne meine Irrtümer lieben, weil sie oft dazu beitragen

Neues und Ungeplantes entstehen zu lassen.

Ich werde mutiger mich auf Unbekanntes und Experimentelles einzulassen,

will Begegnungen und Erfahrungen suchen und wahrnehmen,

achtsam sein auch auf kleinste und unbedeutendste Ereignisse.

Gewohntes in Frage stellen, den Spielraum des Denkens grenzenlos halten

und immer wieder schöpferisch werden.

Darum Kunst.